John le Carré: Eine kleine Stadt in Deutschland

Eine kleine Stadt in Deutschland

Rezension zu „Eine kleine Stadt in Deutschland“ von John le Carré, 378 Seiten, List Taschenbuch, 2005, Ersterscheinung: 1968 (UK)

Bonn Ende der Sechziger: Während in Brüssel die schwierigen Verhandlungen über den Beitritt Großbritanniens zum Gemeinsamen Markt laufen und Deutschland innenpolitisch von der „Bewegung“ Klaus Karfelds in Atem gehalten wird, verschwindet in der britischen Botschaft der untergeordnete Botschaftsangestellte Leo Harting. Mit ihm verschwinden bergeweise Akten und die grüne … Weiterlesen

Autoren vs. Autorinnen

Bücherregal

Ich habe gerade (will sagen: im September, als das Thema aktuell war und ich diesen Entwurf nebenbei aufschrieb) einen interessanten Artikel gelesen, in dem es darum ging, dass in Listen wie „Die 100 besten Romane“ oder so sehr häufig überproportional Autoren vertreten sind. Aktuell entzündete sich die Debatte an einem „Kanon“ der Zeit, in welchem der Autor 100 Werke (Bücher, Filme, Musikstücke) auflistet, welche man seiner Meinung nach … Weiterlesen

Thomas Sweterlitsch: Tomorrow and Tomorrow

Tomorrow and Tomorrow

Rezension zu „Tomorrow and Tomorrow“ von Thomas Sweterlitsch, 339 Seiten, Headline Review Books, 2015 Deutsche Ausgabe: „Tomorrow & Tomorrow“, 2015, Heyne Verlag

John Dominic Blaxton ist einer der wenigen Überlebenden der Zerstörung von Pittsburgh. Als ein Terrorist vor zehn Jahren die Bombe zündete und die gesamte Stadt auslöschte, befand Dominic sich auf Reisen. An diesem Tag verlor er seine Frau Theresa, sein ungeborenes Kind, seine Heimat und … Weiterlesen

Der Geruch von Büchern

Bücherstapel

Ich lese gerade Kai Meyers „Die Seiten der Welt“, und schon auf der allerersten Seite fasst der Autor perfekt zusammen, was Bücher für mich bedeuten: „Neue Bücher rochen nach Druckerschwärze, nach Leim, nach Erwartungen. Alte Bücher dufteten nach Abenteuern, ihren eigenen und jenen, von denen sie erzählten. Und gute Bücher verströmten ein Aroma, in dem das alles steckte, und dazu noch ein Hauch von Magie.“ Und deswegen sieht das Regal … Weiterlesen

TV-Serie: The Unbreakable Kimmy Schmidt

The Unbreakable Kimmy Schmidt

„The Unbreakable Kimmy Schmidt“ ist eine amerikanische Sitcom. Sie wurde ursprünglich für NBC entwickelt, aber dann an Netflix verkauft. Die erste Staffel wurde 2015 veröffentlicht, mittlerweile sind wir in Staffel 4. Jede Staffel hat 13 Episoden á ca. 25 Minuten.

Die Serie dreht sich, wer hätte es gedacht, um Kimmy Schmidt. Sie wurde als 15jährige von einem Pastor in einen Bunker entführt und dort zusammen mit drei … Weiterlesen

Technische Neuerungen

Laptops

Vor 9 Monaten hatte ich ja mal einen Frustbeitrag veröffentlicht, weil so viele Anschaffungen anstanden, aber sich einfach nichts Anständiges finden ließ. Ich halte mich eigentlich nicht für zu anspruchsvoll, habe bei Produkten wie Autos oder Laptops aber eben gewisse Vorstellungen. Nun jedenfalls als Update dazu: Mittlerweile ist mein alter Ibiza in Rente und ich fahre einen neueren Golf. Wie erwartet ging am Ibiza wieder etwas kaputt, dessen Reparatur … Weiterlesen

Fedcon 27

Fedcon 27

Die Fedcon 27 ist nun schon wieder ein paar Wochen her, aber ich hatte jetzt erst Zeit die Autogramme abzuheften und die Con etwas Revue passieren zu lassen. Über die letzten Jahre hatte mir die Con nicht mehr so viel Spaß gemacht, was aber weniger an der FedCon und mehr an den Schwierigkeiten der Kinderbetreuung für vier ganze Tage liegt. Dieses Jahr hatten wir tatsächlich recht viel Zeit für die … Weiterlesen

Game: Overlord

Overlord-Cover

Die Helden haben den dunklen Turm gefunden, verwüstet und den bösen Overlord getötet. Soweit, so gut. Doch was sollen die Minions des Overlords nun tun? Sie erschaffen sich einen neuen Overlord, dem sie dienen können! Als dieser schlägt man zu Beginn des Spiels die Augen auf und wird von seinem loyalen Untergebenen Gnarl begrüßt. Nun gibt es viel zu tun: Der Turm muss wiederaufgebaut werden und all die Dinge, welche … Weiterlesen

Guter Journalismus

Ich habe mich das ein oder andere Mal hier schon zu meiner Suche nach gutem Journalismus und meinen eher praktischen Problemen mit dem Konzept „Tageszeitung“ geäußert (hier zum Beispiel von 2012). Ich wollte auch schon länger mal etwas dazu schreiben, dass ich in dieser Hinsicht tatsächlich fündig geworden bin. Dass ich den britischen Guardian tatsächlich für eine herausragend gute Zeitung halte, hatte ich ja auch schon mal erwähnt. Man … Weiterlesen

Perry Rhodan: Beobachtungen aus der Vergangenheit

Ich bin vor langer Zeit in der Erstauflage der Perry-Rhodan-Serie ausgestiegen (vor fast 800 Heften!), habe hier aber noch an die 1000 alte Hefte stehen, die ich noch nicht gelesen habe. Nach längerer Pause habe ich letztens mal wieder bei Band 850 weitergelesen. Die Hefte davor waren teils sehr zäh, unlogisch und teils auch langweilig (die Story um die Varben etwa). Die Geschichten um die Wynger lesen sich da gleich … Weiterlesen