Ahnenforschung: Zu spät gekommen

Ahnenforschung ist kein Hobby für drei Tage. Ein Jahr nachdem es mich so richtig gepackt hat sitze ich immer noch hier und sortiere Dokumente und Fotos. Heute wollte ich kurz über einen bestimmten Aspekt schreiben, nämlich die Reihenfolge beim Vorgehen. Ich hatte ja schon erwähnt, dass es keinen besseren Zeitpunkt als genau jetzt gibt, um die Familienfotos zu beschriften und mit so vielen Verwandten wie möglich zu sprechen. Mir selber … Weiterlesen

Ahnenforschung: Geschichten aus dem Ersten Weltkrieg

Feldpostkarte

Zum Jahresanfang bin ich einige Wochen lang in der Zeit des Ersten Weltkriegs verloren gegangen. Schuld daran sind die Briefe meines Urgroßvaters Ludwig, die er 1916 und 1917 aus dem Krieg geschrieben hat. Mein Onkel hat sie 1993 aus der alten Kurrentschrift „übersetzt“ und als kleines Heft gedruckt. Dieses bekam ich ausgeborgt und habe es nun wieder digitalisiert. Dabei habe ich mich tatsächlich ein wenig in der Geschichte verloren, die … Weiterlesen

Ahnenforschung: Alternative Monatsnamen

Heute nur mal ein kleiner Beitrag um auf ein Detail hinzuweisen, von dem man mal gehört haben sollte. Unsere üblichen Monatsnamen gehen ja alle auf den römischen Kalender zurück. Daneben gab es aber auch alt-germanische Monatsnamen. Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gab es wohl Bestrebungen, daraus ein richtiges System von deutschen Monatsnamen zu machen. Allzu sehr verbreitet waren diese alternativen Monatsnamen vermutlich nicht, jedenfalls nicht in offiziellen … Weiterlesen

Ahnenforschung: Zeitungen und Totenzettel

Anleitungen wie man beim Start in die Familiengeschichte vorgeht gibt es so einige im Internet. Ich habe in früheren Beiträgen ja auch schon betont, wie wichtig es ist, genau JETZT damit anzufangen Fotos zu beschriften und Erinnerungen von lebenden Verwandten aufzuschreiben. Das kann man nicht früh genug machen. Aber irgendwann kommt dann der Punkt, wo man auch mal in die eigentliche „Forschung“ einsteigt. Ich habe mittlerweile relativ viel des vorliegenden … Weiterlesen

Ahnenforschung: Erschütternde Funde

Mein Bestreben bei der Familienforschung ist es immer auch, etwas mehr über die Menschen zu erfahren, die meine Vorfahren waren, und nicht bloß möglichst weit zurück Namen und Lebensdaten anzuhäufen. Man stößt dabei auf spannende Charaktere, ungewöhnliche Lebensläufe, interessante Querverbindungen zu ganz anderen Familienteilen. Aber manchmal stößt man auch auf Schicksale, die einen betroffen machen. Gerade habe ich noch Bilder der Familie meines Urgroßvaters sortiert und dabei einem elfjährigen Jungen … Weiterlesen

Kinobesuche 2021

Wie jedes Jahr habe ich auch für 2021 meine Kinobesuche aufgeschrieben. Den Artikel habe ich erst im August angelegt, denn unser Lieblingskino war tatsächlich 8 Monate geschlossen! Als die Kinos dann endlich wieder öffnen konnten und wir aus dem Urlaub wieder da waren, sind wir tatsächlich hin, in erster Linie um überhaupt mal wieder im Kino gewesen zu sein.

Gesehen: 14. August 2021, auf Deutsch, Kino: Woki … Weiterlesen

Spielemesse Bonn 2021

Die SPIEL 2021 hat dieses Jahr tatsächlich stattgefunden. Wir haben allerdings schon bereits im August unser eigenes, privates Konkurrenz-Event veranstaltet. Naja, wenn man es so nennen möchte bei nur fünf Teilnehmern. Es war wie immer nicht einfach, einen Termin zu finden, an dem auch ein paar Leute Zeit haben, und unser Wohnzimmer lässt sich auch nicht direkt mit einer Messehalle vergleichen (bzw das geht sogar sehr gut, in Sätzen wie … Weiterlesen

Ahnenforschung: Software und Quellenangaben

Letztens hatte ich etwas zum Sortieren der vielen Informationen und Fotos geschrieben und dazu, wie man dabei Ordnung hält. Der Betrag beschäftigte sich hauptsächlich damit, auf der Festplatte und im physischen Ordner eine vernünftige Sortierung nach Personen und Zeit hinzubekommen. Neue Dokumente lassen sich so schnell an der richtigen Stelle einpflegen und Fragen wie „Habe ich dieses Foto schon?“ kann man auch leicht beantworten. Davon abgesehen verwende ich GrampsWeiterlesen

Ahnenforschung: Überraschende Verbindungen

Viele Dinge weiß man ja aus Erzählungen über seine Vorfahren, aber bei mir ergeben sich auch immer mal wieder überraschende Verbindungen. Ich habe z.B. familiäre Verbindungen nach Berlin, aber in der Gegenwart. Nun stellt sich heraus, dass einer meiner Urgroßväter väterlicherseits 1880 in Berlin geboren wurde. Er wohnte später in Hinterpommern, deswegen war mir dieser Geburtsort gar nicht klar. Das war es aber noch nicht. Auf der Seite meiner Mutter … Weiterlesen

Ahnenforschung: Ordnung halten

Im Moment beschäftigt mich die Familiengeschichte. Ich bin auf eine Menge zusammengetragene Akten aus den 1930gern gestoßen und habe zudem angefangen, die Familienbilder zu beschriften, damit man später noch weiß, wer darauf zu sehen ist. Hier wollte ich mal ein paar Stichpunkte zum Thema „Ordnung halten“ aufschreiben.

Ich habe anfangs komplett unterschätzt, wie viele Familien in so einem Stammbaum stecken. Ich gebe zu, ich hatte anfangs … Weiterlesen