Filmkritik: K-PAX

Review zum Film „K-Pax“, USA/Deutschland, 2001 Regie: Iain Softley, Schauspieler: Kevin Spacey (prot), Jeff Bridges (Dr. Mark Powell), Mary McCormack (Rachel Powell), David Patrick Kelly (Howie), Saul Williams (Ernie)

In der Grand Central Station in New York taucht ein merkwürdiger Mann auf und behauptet, er wäre ein Außerirdischer vom Planeten K-PAX. Der Mann, der sich prot nennt, wird in eine psychiatrische … Weiterlesen

Greg Egan: Diaspora

Cover Diaspora

Rezension zu „Dispora“ von Greg Egan, Ersterscheinung: 1997 (UK) Deutsche Ausgabe: „Diaspora“, Wilhelm Heyne Verlag München, 2000, 443 Seiten

Das Buch setzt Ende des dritten Jahrtausends an: Nach verschiedenen Umweltkatastrophen hat sich ein Großteil der Menschheit in ein Computernetzwerk zurückgezogen, der physisch existierende Mensch ist am Aussterben. In dem Netzwerk existiert die Menschheit in sogenannten Poleis, im Vergleich zur Außenwelt vergeht hier die Zeit um das Achthundertfache … Weiterlesen

Gene Brewer: On A Beam Of Light

Cover On A Beam Of Light

Rezension zu „On A Beam Of Light“ von Gene Brewer, 2002, St. Martin’s Paperbacks Edition, 260 Seiten, Ersterscheinung: 2001 (USA)

Dies ist die Fortsetzung zu „K-PAX“, das Buch beginnt 5 Jahre nach den Ereignissen seines Vorgängers. Fünf Jahre hat Robert Porter nach prots Verschwinden im katatonischen Zustand verbracht, völlig in sich zurückgezogen. Nun kehrt prot zurück, und Dr. Brewer erhält eine weitere Chance, zum Kern von … Weiterlesen

Connie Willis: Die Jahre des Schwarzen Todes

Cover Die Jahres des Schwarzen Todes

Rezension zu „Die Jahre des Schwarzen Todes“ von Connie Willis, Originaltitel: „Doomsday Book“, Ersterscheinung: 1992 (USA) Deutsche Ausgabe: „Die Jahre des Schwarzen Todes“, 1993, Wilhelm Heyne Verlag München, 831 Seiten

Das Buch beginnt im Jahre 2058. An der Universität Oxford wird mit Zeitreisen experimentiert und die junge Studentin Kivrin lässt sich ins Jahr 1320 zurückversetzen. Während Kivrin die nächste Zeit auf einem mittelalterlichen Gutshof verbringt, bricht in … Weiterlesen

Gene Brewer: K-PAX

Cover K.-PAX

Rezension zu „K-PAX“ von Gene Brewer, 2001, St. Martin’s Paperbacks Edition, 250 Seiten, Ersterscheinung: 1995 (USA) Deutsche Ausgabe: „Wie von einem fremden Stern“, Goldmann Verlag, 1996

Das Buch erzählt seine Geschichte aus der Sicht von Dr. Gene Brewer, einem Arzt am Manhattan Psychiatric Institute. Brewer bekommt eines Tages einen merkwürdigen Patienten überwiesen: Der Mann nennt sich prot und behauptet, vom Planeten K-PAX zu stammen. In 16 Sitzungen … Weiterlesen

Terry Jones: Douglas Adams‘ Raumschiff Titanic

Cover Raumschiff Titanic

Rezension zu „Douglas Adams‘ Raumschiff Titanic“ von Terry Jones, Originaltitel: „Douglas Adam’s Starship Titanic“, Ersterscheinung: 1997 (UK) Deutsche Ausgabe: „Douglas Adams‘ Raumschiff Titanic“, 1998, Wilhelm Goldmann Verlag München, 252 Seiten

Auf dem zentralgalaktischen Planeten Blerontin steht die Jungfernfahrt des Raumschiffes Titanic kurz bevor. Dieses ist das größte Meisterwerk der Schiffsbaukunst, entworfen von dem genialen Genie Leovinus. Doch um den Bau ranken sich dunkle Gerüchte: Wurde gepfuscht? Hat … Weiterlesen

Filmkritik: I Am Legend

Kinoplakat

Review zum Film „I Am Legend“, USA, 2007 Regie: Francis Lawrence, Schauspieler: Will Smith (Robert Neville), Alice Braga (Anna), Charlie Tahan (Ethan), Salli Richardson (Zoe), Willow Smith (Marley)

„The last man on earth is not alone.“ 2009 ist das Jahr, in dem ein Heilmittel für Krebs perfektioniert wird. Zehntausende Patienten werden mit einem modifizierten Masern-Virus geheilt. Drei Jahre später: Die Welt … Weiterlesen

Nancy Kress: Bettler in Spanien

Cover Bettler in Spanien

Rezension zu „Bettler in Spanien“ von Nancy Kress, Originaltitel: „Beggars in Spain“, Ersterscheinung: 1993 (USA) Deutsche Ausgabe: „Bettler in Spanien“, 1997, Wilhelm Heyne Verlag München, 572 Seiten, gebunden

Im Jahre 2008 macht die Wissenschaft eine bahnbrechende Entdeckung: Durch ein neues Verfahren der Gen-Manipulation ist es möglich, das Schlafbedürfnis eines Menschen auszuschalten. Alles was der Körper normalerweise im Schlaf erledigt, tut er bei diesen ‚Schlaflosen‘ nun im Wachzustand. … Weiterlesen

Eric Flint: 1632

Cover 1632

Rezension zu „1632″ von Eric Flint, Baen Publishing New York, ca. 587 Seiten, Ersterscheinung: 2000 (USA)

Das Buch beginnt in Grantville, einer Kleinstadt in West Virginia, im Jahr 2000. Die halbe Stadt ist in der Highschool des Ortes versammelt um die Hochzeit von Rita Stearns und Tom Simpson zu feiern. Die Feierlichkeiten werden jedoch von einem hellen Blitz unterbrochen, den die Bewohner später „Ring of Fire“ nennen … Weiterlesen