Jasper Fforde: One Of Our Thursdays Is Missing

Rezension zu „One Of Our Thursdays Is Missing“ von Jasper Fforde, 385 Seiten, Hodder & Stoughton, 2011 Deutsche Ausgabe: „Wo ist Thursday Next?“, 2013, dtv

Die Geschichte beginnt mit der großen Erneuerung der Buchwelt. Text Grand Central und das Council of Genres haben ein Betriebssystem-Uupdate beschlossen, und fortan erscheint die Buchwelt als eine Insel, auf der alle Genres nebeneinander existieren. Bücher sind wie Häuser in einer Straße … Weiterlesen

Jasper Fforde: The Well of Lost Plots

Cover The Well of Lost Plots

Rezension zu „The Well of Lost Plots“ von Jasper Fforde, Hodder and Stoughton London, ca. 361 Seiten, Ersterscheinung: 2003 (UK)

Am Ende des zweiten Thursday-Next-Romans hatte sich die schwangere Thursday in ein unveröffentlichtes Buch zurückgezogen, um Ruhe zu haben vor den Nachstellungen der Goliath Corporation und Acheron Hades‘ Schwester Aornis. Im Rahmen des Character Exchange Programs verlässt Thursday die reale Welt und nimmt in dem grottenschlechten Detektivroman … Weiterlesen

Jasper Fforde: Lost In A Good Book

Cover Lost In A Good Book

Rezension zu „Lost In A Good Book“ von Jasper Fforde, Hodder and Stoughton London, ca. 372 Seiten, Ersterscheinung: 2002 (UK)

Thursday Next, Agentin bei den LiteraTechs der „SpecOps“ in Swindon, erholt sich noch von ihrem letzten Abenteuer, der „Jane-Eyre-Affäre“, und genießt das Familienleben. Das SpecOps-Netzwerk, das normalerweise eher mit Kollateralschäden und anderen Verfehlungen negative Schlagzeilen macht, nutzt die Chance und schickt Thursday von einem PR-Termin zum nächsten. … Weiterlesen

Website von Jasper Fforde

Jasper Fforde ist der Autor der „Thursday Next“-Romane, zu denen ich hier ja schon etwas geschrieben habe, und er hat eine lohnende Webseite, zu der ich hier kurz was sagen wollte. Man findet die Seite unter www.jasperfforde.com und sie lohnt sich für alle Leser seiner Bücher. Die Seite ist auf den ersten Blick etwas unübersichtlich, aber man sollte einfach mal die verschiedenen Kategorien durchklicken. Einiges ist nur Spielerei und … Weiterlesen

Jasper Fforde: The Eyre Affair

Cover The Eyre Affair

Rezension zu „The Eyre Affair“ von Jasper Fforde, Hodder and Stoughton London, ca. 373 Seiten, Ersterscheinung: 2001 (UK)

Das Buch spielt im Jahre 1985 in einer merkwürdigen und doch faszinierenden Parallelwelt. Die Hauptperson Thursday Next ist Agentin der „SpecOps“ genannten Spezialeinheiten, welche die Polizei unterstützen. Genauer gesagt ist sie bei SO-27, den LiteraTechs, welche Verbrechen an und rund um Bücher aufklären. Verglichen mit anderen SO-Einheiten ist das … Weiterlesen