Die Rückkehr der Geschichten

Vor ewigen Zeiten habe ich begeistert Kurzgeschichten geschrieben und da durchaus auch einiges an Geschichten produziert. Auf der Vorgängerseite dieser Webseite standen die auch lange online. Als ich letzten Sommer endgültig das uralte WordPress abgeschaltet habe, hatte die Zeit nicht gereicht, um auch die Geschichten zu migrieren. Ich war aber sicher, das bis Ende Juli oder spätestens August nachreichen zu können. Nun ja, wie gestern schon geschrieben hat mich 2016 dann anderweitig beschäftigt, und die dafür nötige Freizeit fand sich erst Anfang diesen Jahres wieder.

Nun ist es aber soweit: Ich habe alle Kurzgeschichten und anderen Texte in die neue Kategorie Geschichten gepackt. Ihr findet das auch oben im Menü verlinkt. Technisch habe ich dafür einen Custom Post Type von WordPress genutzt, deswegen tauchen die Geschichten auch nicht im normalen RSS-Feed der Seite auf. Das hatte mich an der alten Seite immer etwas gestört, dass im Feed die normalen Einträge und die Kurzgeschichten vermischt auftauchten. Sie haben nun einen eigenen Feed, den ihr gerne abonnieren könnt, wenn ihr Optimist seid. 😉

Die Gestaltung der Geschichten ist zugegebenermaßen relativ simpel. Das Theme dieser Webseite ist aber ja auch immer noch das 2011er-Standardtheme von WordPress mit nur kleineren Anpassungen. Ein neues Aussehen ist hier eigentlich überfällig. Hoffentlich kann ich das bald mal angehen.

Ach ja, ich habe zwischen 2001 und 2005 auch viele Highlander-Kurzgeschichten geschrieben. Die standen immer schon auf meiner Highlander-Seite, wo sie einfach besser hinpassen. Diese Geschichten habe ich jetzt auch nicht hierhin kopiert, weil ich nicht zwei Versionen einer Geschichte pflegen möchte. Es ist ja erstaunlich, wie oft man einen Text gelesen haben kann und dann immer noch kleine Rechtschreibfehler entdeckt.

Fürs erste ist der neueste Text, den ich wieder online gestellt habe, von 2009. Ich habe aber auch noch einen ganzen Ordner voller angefangener Geschichten, den ich in diesem Zuge mal durchgeschaut habe. Einige Ideen finde ich immer noch toll, aber FanFictions zu Serien, die ich seit 15 Jahren nicht mehr gesehen habe, werde ich wohl nie schreiben. Schade. Anderes sind so unfertige Ideenskizzen, dass da auch nie etwas daraus werden wird. Ich habe aber auch eine halbfertige Buffy-FanFiction und Anfänge von weiteren Highlander-Geschichten gefunden, die ich hoffentlich bald fertigstellen kann. Es ist übrigens wirklich merkwürdig, seine eigene Geschichte gespannt zu lesen, weil man vergessen hat, wie sie ausgeht…

Veröffentlicht unter Blog

3 thoughts on “Die Rückkehr der Geschichten

  1. Vielen lieben Dank für diese Geschichten!!! Ich erinnere mich gut an die eine oder andere, die ich vor vielen, vielen Jahren lesen durfte. Deinen Roman halte ich in meinem Bücherregal bis heute in Ehren. Danke für die Erinnerungen!!!
    LG,
    Kaineus.

  2. Ich will ja endlich einen zweiten Roman! 😉
    Oder wenigstens eine neue Geschichte. Ich bin optimistisch und werde den Feed gleich abonnieren.

    Meine Eltern fragen immer mal wieder nach dem Roman (und ob du was Neues geschrieben hast) oder einem Highlander-Magazin, um auch nach Jahren darin rumzulesen. Wenn das kein Qualitätsmerkmal ist! Bevor ich Urlaub in Paris mache, werde ich auf jeden Fall die Serie mit den Drehorten noch einmal lesen.

  3. Die letzte Chronik wieder online zu stellen steht fest auf meiner TODO-Liste. Das sollte nun auch wirklich nicht so schwierig sein. Es freut mich auch sehr, dass ihr die Geschichte in so guter Erinnerung habt.

    Neues schreiben ist leider so eine Sache. Ich quäle mich immer ganz schön, auch nur einen Blogbeitrag fertig zu bekommen. Effektiv ist dafür immer erst ab 22 Uhr Zeit, und das ist nicht direkt meine konzentrierteste Tageszeit. Eine längere Geschichte vernünftig zu schreiben ist unter solchen Bedingungen schwierig. Aber es liegen so viele angefangene Sachen herum, dass ich wirklich hoffe, die wenigstens bald mal fertig stellen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte die Kommentarregeln: 1) Kein Spam, und bitte höflich bleiben. 2) Ins Namensfeld gehört ein Name. Gerne ein Pseudonym, aber bitte keine Keywords. 3) Keine kommerziellen Links, außer es hat Bezug zum Beitrag. mehr Details...

So, noch mal kurz drüber schauen und dann nichts wie ab damit. Vielen Dank fürs Kommentieren! :-)