Vancouver Never Plays Itself

Ich reposte hier ja nicht viele Videos, aber dieses hier fand ich spannend genug dafür: In „Vancouver Never Plays Itself“ beleuchtet Tony Zhou die merkwürdige Tatsache, dass Vancouver die drittgrößte Filmstadt Nordamerikas ist, aber quasi immer andere Orte spielt. Wie er im Film sagt: „Vancouver is a location, but never a setting.“ Wenn man Filme und diese Stadt mag, ist das ein sehenswerter kurzer Film.

Ich war ja 2009 einige Tage in Vancouver und fand die Stadt einfach toll, nicht nur aber auch weil man so viele Ecken davon aus Filmen und Serien kennt: Highlander, Stargate, MacGyver, Battlestar Galactica etc. Aber es ist wirklich so: Vancouver spielt in der Regel eine generische amerikanische Großstadt, eine bestimmte amerikanische Großstadt oder einen anderen Planeten. Aber welcher Film spielt schon mal tatsächlich in Vancouver?

Ähnlich ging es uns übrigens auch in Cardiff. In „Doctor Who“ erkannte man haufenweise Örtlichkeiten wieder, aber nur sehr selten besuchte der Doctor tatsächlich mal Cardiff. Dagegen war „Torchwood“ eine angenehme Abwechslung. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte die Kommentarregeln: 1) Kein Spam, und bitte höflich bleiben. 2) Ins Namensfeld gehört ein Name. Gerne ein Pseudonym, aber bitte keine Keywords. 3) Keine kommerziellen Links, außer es hat Bezug zum Beitrag. mehr Details...

So, noch mal kurz drüber schauen und dann nichts wie ab damit. Vielen Dank fürs Kommentieren! :-)