Neues von Bryan Adams

Bryan AdamsEin Fan der Musik von Bryan Adams bin ich schon lange. Endgültig zum Fan wurde ich im November 2004 durch sein Konzert in Leipzig. Bei aller Begeisterung für Queen und David Gray, das Adams-Konzert führt die (sehr überschaubare) Liste meiner besuchten Konzerte deutlich an. Es war einfach eine sehr geniale Show!

Anyway, das letzte Studioalbum „11″ von 2008 hat mich irgendwie nicht so vom Hocker gerissen. Alles gut anhörbare Songs, aber es plätschert etwas ohne Highlights vor sich hin. Gerade im Kontrast zu „Room Service“ (2004) hat mir da einfach was gefehlt. In letzter Zeit gab es aber einige neue Songs von Bryan Adams. Im Dezember veröffentlichte Adams den Song „You‘ve Been A Friend To Me“, welcher auf der Soundtrack-CD des Filmes „Old Dog“ enthalten ist. Kann man nicht einzeln kaufen bei Amazon, aber die kanadische Zeitung The Province bot ihn für begrenzte Zeit kostenlos zum Download an. Und ich muss sagen, dieser Song hat für mich absolute Ohrwurm-Qualitäten. Der klingt eingängig und setzt sich sofort fest im Kopf. 😉

Das Video dazu ist auch toll und ihr solltet da auf jeden Fall mal reinhören! Lässt sich hier leider nicht einbetten. Das Video sieht sehr stylisch aus, einfach gehalten in schwarz-weiß. Bryan Adams tritt darin mit vier anderen Musikern auf, von denen ich angenommen hatte, dass das Leute aus dem Film sind. Nun lese ich lustigerweise gerade in den Infos zum Video „BA plays ALL the musicians in this video“. Ganz ehrlich, da wäre ich nie drauf gekommen! Bei ein oder zwei von ihnen sieht man es eigentlich auch, aber generell ist es verblüffend, was man mit Perücken an Verfremdung erreichen kann. *bg* So toll ich das Video insgesamt finde: Bei einem Song dieses Titels, hätte er sich da nicht vielleicht doch besser ein paar seiner Freunde eingeladen für den Videodreh?!

Im Februar gab es dann „One World, One Flame“ – den Song hat Bryan Adams offenbar exklusiv für die Olympia-Berichterstattung der ARD geschrieben. @Leser aus Deutschland: War der denn zu hören auf der ARD während Olympia? Auf British Eurosport lief er leider nicht. (Ärgerlich: Man kann den Song auf amazon.co.uk nicht kaufen, auf amazon.de aber schon. Jedenfalls theoretisch, praktisch verhindert das für mich der IP-Check. Kommt das nur mir blöd vor? Solche archaischen Vertriebsstrukturen ärgern mich immer wieder.) „One World, One Flame“ ist ein schöner Song und durchaus gelungen. Nicht das Tollste, was Adams je geschrieben hat, aber ich kann mir schon vorstellen, dass das zu Olympia-Trailern hervorragend passt.

Und dann las ich gerade noch von einem Duett mit Nelly Furtado: „Bang The Drum“ führten die beiden bei der Eröffnungszeremonie der 2010 Winter Olympics in Vancouver auf. Super, da haben wir zu spät eingeschaltet und nur noch den Auftritt der mir leider unbekannten Kathryn Lang mitbekommen. Wenn ich das so bei Wikipedia lese haben wir gleichzeitig auch noch Loreena McKennit und Sarah McLachlan verpasst. :-/ „Bang The Drum“ klingt ein bisschen hastig zusammengeschustert und nicht wirklich inspiriert. Man kann den Song allerdings ebenfalls nicht einzeln kaufen, also was soll’s.

Und zu guter Letzt: Meine Suche nach den obigen drei Songs auf amazon.co.uk förderte noch eine erweiterte Version von „11″ zu Tage. Statt 12 enthält diese CD 15 Tracks, und ja, diesmal kann man die drei neuen Stücke auch einzeln erwerben. Es sind zwei neue Songs, „Saved“ und „Miss America“, sowie eine Disco-Version von „She’s Got A Way“. Beide neue Songs sind absolut gelungen und mindestens so eingängig wie „You‘ve Been A Friend To Me“. Da lohnt sich der Kauf wirklich. Die neue Version von „She’s Got A Way“ ist anhörbar, aber das liegt vor allem daran, dass das Original schon so gut ist. Die drübergelegte Synthesizer-Instrumentalisierung ist doch eher witzlos, wenn man auch das Original anhören kann.

Alles in allem: Die neuen Songs machen doch wieder Lust auf ein neues Album von Bryan Adams. Er arbeitet wohl auch schon dran. Wie er in seinem Twitter-Feed schreibt: „Just back from writing and recording in Paris. I don’t want to wind you up, but there are new songs happening and its kind of exciting…“

Veröffentlicht unter Musik

2 Gedanken zu “Neues von Bryan Adams

  1. Da ich Olympia nicht verfolgt habe, kann ich natürlich nicht sagen, ob der Song „One World One Flame“ gelaufen ist – aber laut Suchergebnissen war das wohl der Fall (wie hier bei dieser Videokritik zu hören: http://bit.ly/a8CnG5). Wenn ich wüsste, ob das möglich ist, könnte ich ja den Song hier bei Amazon kaufen und dir dann zuschicken. Geht sowas?

    Mal ne Frage in eigenem Interesse: Hast du Bryan Adams Twitter-Feed per rss abonniert oder bist du du auf Twitter angemeldet?

  2. „Wenn ich wüsste, ob das möglich ist, könnte ich ja den Song hier bei Amazon kaufen und dir dann zuschicken. Geht sowas?“

    Ja, geht schon. Das hatte ich vor Veröffentlichen des Beitrages allerdings auch schon organisiert. Danke für das Angebot trotzdem! (Und Danke an Kaineus noch mal!)

    „Mal ne Frage in eigenem Interesse: Hast du Bryan Adams Twitter-Feed per rss abonniert oder bist du du auf Twitter angemeldet?“

    Weder noch, ich hatte da nur mal reingeschaut, weil man ja nicht alles so glauben soll, was bei Wikipedia steht. *g* Den Sinn von Twitter sehe ich immer noch nicht ganz ein. Habe Deinen Feed aber trotzdem mal abonniert. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte die Kommentarregeln: 1) Kein Spam, und bitte höflich bleiben. 2) Ins Namensfeld gehört ein Name. Gerne ein Pseudonym, aber bitte keine Keywords. 3) Keine kommerziellen Links, außer es hat Bezug zum Beitrag. mehr Details...

So, noch mal kurz drüber schauen und dann nichts wie ab damit. Vielen Dank fürs Kommentieren! :-)