Schneekatastrophe (2)

Ich hatte mich ja letztes Jahr schon mit Hagen Rethers Spruch „Schneekatastrophe, hm. Früher nannte man das Winter.“ über das Chaos hier amüsiert. Diesmal schneit es in Europa ja wenigstens ernsthaft. Hier in Großbritannien gab es davon rund um Weihnachten nur eine Light-Version, und die hat trotzdem mal wieder das ganze Land zum Stillstand gebracht. Als ich am 8. Januar wieder hier in Cardiff eintraf, lag noch das Eis von Weihnachten auf der Straße und ein bisschen Schnee, ein, zwei Fingerbreit. Aber die ganze Zeit sah man schon, dass der Schnee sich Mühe geben musste, nicht wegzutauen, und eine Woche später war der Spuk auch schon wieder vorbei. Zwei Tage später waren bei 8 Grad Außentemperatur aber immer noch Schulen wegen eingefrorener Wasserleitungen geschlossen!?! 😉

So sah es bei uns übrigens vor Weihnachten aus, als unser Eurostar-Zug wegen der Kälte ausfiel, fast alle Flughäfen immer wieder geschlossen waren und zeitweise sogar die beiden Severn-Brücken geschlossen wurden. Yep, wir waren eingeschneit und hatten dabei nicht mal Schnee. 😉

Eingeschneit

Den Schnee in Berlin und Leipzig zur Jahreswende fand ich absolut toll, auch wenn es für unsere ganzen Reisen Probleme verursacht hat. Aber es sah einfach magisch aus, alles so eingeschneit. Mittlerweile habe ich auch mal Bilder gesehen, wie es in Greifswald aussah und aussieht. Echt krass! Den Bodden habe ich bisher nur einmal zugefroren gesehen, und so viel Schnee gab es in Greifswald auch nicht oft.

Tja, von unserem vergleichsweise milden britischen Klima aus wirken solche Bilder jedenfalls halbwegs bizarr. Diana, die derzeit in Indien ist, läuft derweil bei 20 bis 25 Grad rum, in der Sonne gerne auch mal 30. Was einem die Bilder übrigens trotzdem näher bringen kann: „The Day After Tomorrow“ schauen! Da bin ich gestern beim Durchzappen hängengeblieben, und meine Güte war mir nach all dem Eis und Schnee am Ende kalt. 😉

1 thought on “Schneekatastrophe (2)

  1. Hallo Johannes, ich glaube, soviel Schnee wie wir hier seit kurz vor Weihnachten haben, hab ich noch nicht am Stück gesehen, seit ich hier in Deutschland wohne! Da wünsch ich mir wirklich nen Urlaub in Paraguay, auch wenn die da schon um 9 Uhr morgens 30 Grad haben. 🙂

    Liebe Grüße aus Gütersloh!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte die Kommentarregeln: 1) Kein Spam, und bitte höflich bleiben. 2) Ins Namensfeld gehört ein Name. Gerne ein Pseudonym, aber bitte keine Keywords. 3) Keine kommerziellen Links, außer es hat Bezug zum Beitrag. mehr Details...

So, noch mal kurz drüber schauen und dann nichts wie ab damit. Vielen Dank fürs Kommentieren! :-)