Doppelt gelesen

Alias-BuchMal wieder eine kleine Anekdote aus dem Alltag. Das ist mir bisher noch nie passiert: Ich habe aus Versehen ein Buch doppelt gelesen! Ich habe beim Aufräumen kürzlich zwei „Alias“-Romane gefunden und beschlossen, sie bei eBay einzustellen. Dann dachte ich mir, könnte ich sie ja auch schnell noch lesen, ehe ich sie (hoffentlich) verkaufe, wo sie schon so schön dünn sind. Gesagt, getan. Nun wollte ich das erste der beiden Bücher gerade in meine Bücherliste eintragen und stelle erstaunt fest, dass ich „Alias: Recruited“ offenbar vom 20. bis 24. Mai 2005 bereits einmal gelesen habe.

Am meisten erstaunt mich daran eigentlich, dass ich beim Lesen nicht den Hauch einer Erinnerung an dieses Buch hatte. Klar, es ist neun Jahre her und ich habe seitdem um die 220 andere Bücher gelesen. Aber man könnte doch meinen, dass zumindest irgendein Detail der Handlung oder der Auflösung mir bekannt vorgekommen wäre. Das spricht natürlich nicht gerade für dieses in jedem Sinne recht dünne Büchlein. Vermutlich könnte mir das gleiche in neun Jahren noch einmal passieren, wenn ich mich dann nicht an diesen Blog-Eintrag erinnern würde. 😉

Ich habe schon Bücher mehrfach gelesen, dann aber absichtlich oder weil ich sie einmal auf Deutsch und einmal auf Englisch gelesen habe. In ganz wenigen Fällen habe ich letzteres in der Bücherliste auch beides aufgeschrieben. Aber dass ich das aus Versehen gemacht habe, ist echt noch nicht passiert und fiel auch nur auf, weil Excel hilfreicherweise beim Tippen Vorschläge macht, basierend auf den bisherigen Einträgen in der Spalte.

Was meine Bücherliste betrifft: Das ist tatsächlich eine meiner ältesten Angewohnheiten. Mein Vater hat, als ich damals mit Lesen anfing, vorgeschlagen, doch aufzuschreiben, was ich wann gelesen habe. Spätestens 1991 habe ich das gemacht und zuerst alle Bücher, die ich gelesen hatte (oder zumindest die meisten, nehme ich an), in eine Liste eingetragen. Ab Ende 1991 habe ich das dann immer schön chronologisch nachgetragen. Für die Liste habe ich mir eigentlich nur zwei Regeln auferlegt: Bücher müssen mindesten 50 Seiten haben und ich muss sie komplett gelesen haben. Ersteres führt dazu, dass Perry-Rhodan-Hefte mitzählen (typischerweise ca. 67 Seiten), sonst wären es eine Menge Einträge weniger. Wenn ich jemals ein eBook lesen sollte, wird das für mich übrigens schwierig, wie das dann aufgeschrieben wird (Gibt es dort so etwas wie „Seiten“?). Habe ich aber bisher nicht.

Das mache ich mir gerade erst so richtig klar: Da stehen 22 Jahre Bücher-Konsum drin! Ich bin im Moment bei Buch 1517 und die Summe unter der Seitenzahl-Spalte zeigt die schöne Zahl 261.980. Lesen ist für mich mein ältestes Hobby, auch wenn dieser Begriff den Stellenwert eines guten Buches für mich nur sehr unzureichend beschreibt. Um so toller finde ich es, dass meine Tochter wie selbstverständlich ein eigenes Regal für Bibliotheksbücher hat und kein Tag vergeht, an dem wir ihr nicht etwas vorlesen. Das erste, was sie morgens sagt und das letzte abends ist: „Ich hol ein Buch.“

Veröffentlicht unter Blog

Ein Gedanke zu “Doppelt gelesen

  1. Hallo!

    Das finde ich klasse, daß Eure Tochter schon so bibliophil ist. Da habt Ihr definitiv was richtig gemacht. 🙂

    Was die Seitenzahlen angeht: Ja, bei Ebooks gibt es ganz normale Seitenzahlen wie in der Print-Publikation auch. Man kann den Text zwar vergrößern und verkleinern, dann werden auf dem Bildschirm nur eine halbe Seite oder eben anderthalb Seiten angezeigt, aber jede Standardseite des Buches hat auch eine Seitennummer, die mit der im physischen Buch übereinstimmt. Am Ende hast Du also genauso viele Seiten gelesen wie im physischen Exemplar auch sind.

    LG,
    Kaineus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte die Kommentarregeln: 1) Kein Spam, und bitte höflich bleiben. 2) Ins Namensfeld gehört ein Name. Gerne ein Pseudonym, aber bitte keine Keywords. 3) Keine kommerziellen Links, außer es hat Bezug zum Beitrag. mehr Details...

So, noch mal kurz drüber schauen und dann nichts wie ab damit. Vielen Dank fürs Kommentieren! :-)