Midnight Ramblings

Hier hat sich wieder länger nichts getan. Wenn überhaupt komme ich mal dazu, Rezensionen zu posten, was auch immer ein Kraftakt ist. Viele andere Dinge, die hier reingehören würden, reichen irgendwie nicht für einen abgerundeten, längeren Blogbeitrag. Deswegen werde ich jetzt vielleicht öfters auch mal probieren, so Kleinkram in Beiträgen zusammenzufassen und ansonsten auch einfach mal draufloszulabern.

Den Sommer über stand leider die Arbeit im Vordergrund, und nun habe ich endlich mal Urlaub und verbringe mehr Zeit mit der Familie. Die kleine Maus wird immer größer und verständiger. Je mehr sie reden lernt, desto anders wird auch unsere Beziehung, irgendwie. Man kann jetzt seit kurzem nämlich tatsächlich mit ihr reden, nicht nur über sie. Und da beschleicht mich doch irgendwie das Gefühl, dass wir jetzt endgültig zu dritt sind und dass da plötzlich jemand Neues mit bei uns wohnt. Eigentlich doof, nach anderthalb Jahren, aber das fiel mir heute wirklich zum ersten Mal so richtig auf – sie ist nicht einfach nur da, sie wohnt bei uns und beobachtet ihre Familie genau. Jetzt müssen wir also das Fluchen etwas einschränken, uns an unsere eigenen Regeln halten etc. 😉

Ich verbringe zudem einen erstaunlich/erschreckend großen Teil meiner Zeit plötzlich auf Spielplätzen. Dieser Blogbeitrag war kürzlich beim Bildblog verlinkt: Experiment Aufwachteller. Ich weiß, von diesem Zustand sind wir noch weit entfernt, aber das allgemeine Lebensgefühl beschreibt er schon ziemlich gut. Ich weiß nicht, ob man das als Kinderloser auch lustig findet. Ich habe jedenfalls Tränen gelacht, wirklich! 🙂

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit

Ein Gedanke zu “Midnight Ramblings

  1. Hallo Johannes, ich hab mir den verlinkten Blogtext mal durchgelesen und ja, ich hab mir ein Grinsen auch nicht verkneifen können, obwohl ich keine Kinder habe. 😉 Ich kenne die Situation aber dadurch, dass meine Brüder sehr viel jünger waren als ich und mein Bruder ähnliche Storys von seinem Sohn erzählt. Ich sag nur: mitten in der Nacht: „Mami, ich will spielen!“ 😀

    Die Kommentare unter dem Text allerdings, die brachten mich größtenteils zum fassungslosem Kopfschütteln. 🙂

    Schöne Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte die Kommentarregeln: 1) Kein Spam, und bitte höflich bleiben. 2) Ins Namensfeld gehört ein Name. Gerne ein Pseudonym, aber bitte keine Keywords. 3) Keine kommerziellen Links, außer es hat Bezug zum Beitrag. mehr Details...

So, noch mal kurz drüber schauen und dann nichts wie ab damit. Vielen Dank fürs Kommentieren! :-)