Ich bin noch nicht tot…

„…mir geht’s schon wieder viel besser!“ könnte man sagen, wenn man Monty Python zitieren wollte. Ich weiß, die lange Schreibpause sah bestimmt so aus, als wäre hier endgültig das Licht ausgegangen. War 2011 gar nichts los, über dass sich das Schreiben gelohnt hätte? Das Gegenteil ist der Fall: 2011 war so randvoll gefüllt mit Veränderungen, dass dieses Blog einfach mal liegen bleiben musste.

Angefangen hatte das Jahr ja mit unserem Abschied von Cardiff. Das erste Quartal waren wir dann mit den Details unseres neuen Lebens in Deutschland beschäftigt: Wohnung suchen, Job suchen. Seit März 2011 wohnen wir nun in Bonn, auf dem schönen Kreuzberg etwas über der Stadt. Die größte Veränderung überhaupt stand dann aber Mitte März an: Wir sind Eltern geworden! 🙂 Unsere kleine Tochter (Ach was, klein! Sie wird bald ein Jahr alt!) bringt seitdem viel Freude in unser Leben, und viel Arbeit und viele nächtliche Schlafpausen. Der Rest von 2011 ging glaube ich mehr oder weniger dafür drauf, uns an diese Veränderung zu gewöhnen. Obwohl wir ja immerhin ein paar coole Abenteuer dazwischen gequetscht haben, wie z.B. unseren Road Trip nach Cardiff im Sommer.

All das wäre an sich kein Grund, hier so rein gar nichts mehr zu schreiben. Ja, ich war 2011 nur einmal im Kino und habe nicht besonders viele Bücher gelesen. Aber das ein oder andere Thema hätte es schon gegeben. Meine Blog-Pause hat noch mit was anderem zu tun: Ich habe kurz vor der Geburt unserer Kleinen den Nachnamen meiner Frau als Familiennamen angenommen und laufe seitdem als Johannes Freudendahl durch die Welt. Damit wurde die jetzige Blog-URL schlagartig etwas unpassend. Die neue Domain hatte ich da schon längst gesichert, aber wie ich so bin wollte ich den Umzug nutzen, die Seite mal grundlegend zu modernisieren. In seiner jetzigen Form ist „Delta Orionis“ immerhin 2007 entstanden, das ist im Internet eine lange Zeit.

Lange Rede, kurzer Sinn: Tadaaaa! Die neue Seite ist eine WordPress-Multisite-Installation. Ich kann auf der gleichen technischen Basis also beliebig viele Webseiten aufsetzen. Das habe ich dann auch prompt getan. Momentan sieht das Ökosystem der neuen Domain so aus:

  • http://freudendahl.net – „Planet Freudendahl“ ist eine übergeordnete Seite, momentan noch ohne Inhalt. Hier sollen alle Web-Projekte unserer Familie verlinkt werden.
  • http://johannes.freudendahl.net – Das neue „Delta Orionis“.
  • http://code.freudendahl.net – Die „Code-Notizen“ sind ein Blog rund um Web-Entwicklung und Programmierung. Entsprechende Beiträge haben hier ja nie wirklich gut reingepasst, jetzt haben sie ein eigenes Zuhause.

Alle drei Seiten haben noch etwas Baustellen-Charme. Die Code-Notizen sind am weitesten, weil die Seite auch relativ übersichtlich gehalten ist. In den nächsten Monaten wird aber auch „Delta Orionis“ ausgebaut und dann werden die alten Beiträge nach und nach umziehen. Hier wird es also leerer, und neue Beiträge gibt es dann nur noch unter der neuen Adresse.

Wenn ihr Interesse an meinen technischen Beiträgen habt, abonniert doch bitte den Feed der Code-Notizen. Ich poste dort unregelmäßig Beiträge, die sich im Moment vor allem um WordPress drehen.

Wenn ihr eher an meinen Erlebnissen und meiner Meinung interessiert seid, ist der neue Delta-Orionis-Feed das Richtige für euch. Im Moment sieht es dort aber noch sehr unfertig aus, und Inhalte gibt es auch noch keine. Ihr könnt den Feed natürlich schon abonnieren, ihr könnt aber auch einfach warten, bis ich hier einen letzten Umzugs-Hinweis einstelle. 😉

In diesem Sinne: Tschüß, Blog! Es hat Spaß gemacht, hier zu schreiben, und ich hoffe es war auch eine gute Lektüre. Ich würde mich freuen, den ein oder anderen Leser mitzunehmen zur neuen Seite.

Hinweis: Dieser Beitrag bezieht sich auf die erste Version von Delta Orionis (2007-2011), die unter der URL johannes-ruthenberg.de erschien. Mehr Infos zu dieser Version der Seite auf dieser Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte die Kommentarregeln: 1) Kein Spam, und bitte höflich bleiben. 2) Ins Namensfeld gehört ein Name. Gerne ein Pseudonym, aber bitte keine Keywords. 3) Keine kommerziellen Links, außer es hat Bezug zum Beitrag. mehr Details...

So, noch mal kurz drüber schauen und dann nichts wie ab damit. Vielen Dank fürs Kommentieren! :-)