Unsere Travel Bugs

Ich hatte ja vor ein paar Tagen schon was zum Geocachen allgemein geschrieben. In seiner Cacher-Karriere absolviert man automatisch ein paar Stationen. Einen eigenen Cache haben wir bisher noch nicht (muss man ja auch pflegen), aber wir haben nun endlich auch unsere ersten Travel Bugs!

Ein Travel Bug ist ein kleiner Gegenstand, den man auf geocaching.com registriert und den man dann mit einer Mission freilässt. Andere Cacher finden ihn in einem Cache, nehmen ihn mit und platzieren ihn in einem anderen Cache. Man kann dann über die Seite des Bugs verfolgen, wie er langsam von einem Cache zum nächsten wandert.

Canucks PuckDiana hat aus Kanada letztes Jahr einen kleinen Puck mitgebracht, der sich als Travel Bug gut eignet: Er ist relativ klein, wasserfest, rostet nicht, ist nicht speziell wertvoll und hat schon eine Kette, um die Dog Tags zu befestigen. Als Canucks Puck haben wir ihn letztens freigelassen und vor ein paar Tagen hat ihn gerade der erste Cacher aufgesammelt. Die Mission des Pucks ist es, andere Eishockey-Städte in Europa zu besuchen und dann nach Hause nach Vancouver zu reisen. Wir sind gespannt, wie gut das klappt!

Ich selber habe mangels besserer Ideen Captain T. kreiert, einen Torchwood-Schlüsselanhänger, der jetzt mal eine kleine Runde durch UK drehen soll, zu den vier Torchwood-Standorten. Auch Captain T. wurde mittlerweile aufgesammelt und wird hoffentlich bald in seinen zweiten Cache gesetzt.

3 Gedanken zu “Unsere Travel Bugs

  1. In der Nähe von Prag scheint sich eine geheime Torchwood-Station zu befinden – würde zumindest erklären, warum der „Captain T“ dort gefunden wurde *g*.

  2. Hallo!

    Habe mich auch gerade darüber amüsiert, daß Euer Captain T. in Prag gelandet ist. Na, der kommt wohl gut rum. Und wer sagt denn, daß Torchwood nicht auch in anderen Städten Europas hier und da eine Basis hat. 😉

    Werde Captain T. auf jeden Fall weiterverfolgen, und natürlich auch den Canucks Puck.

    LG,
    Kaineus.

  3. Tja, das war wohl ein Anfängerfehler meinerseits. Ich habe leider vor dem Aussetzen nicht dran gedacht, die Mission des Bugs noch mal auszudrucken und dranzuhängen. Ist natürlich für den spontanen Finder schwieriger, wenn er das erst zu Hause lesen kann. Obwohl derjenige, der ihn nun nach Tschechien entführt hat, die TB-Beschreibung wohl wirklich nicht gelesen hat. Naja, was soll’s, eiert der TB halt erstmal in Tschechien rum. Mal schauen, ob er es wieder nach UK schafft. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beachte die Kommentarregeln: 1) Kein Spam, und bitte höflich bleiben. 2) Ins Namensfeld gehört ein Name. Gerne ein Pseudonym, aber bitte keine Keywords. 3) Keine kommerziellen Links, außer es hat Bezug zum Beitrag. mehr Details...

So, noch mal kurz drüber schauen und dann nichts wie ab damit. Vielen Dank fürs Kommentieren! :-)